An die Marillen:

Statt wie üblich in hellem Teig, stecken wir die leckeren Früchte heute in einen Schokotraum. Mit Nüssen untermalt. Ihr werdet staunen! 

Marillenkuchen – der Klassiker in dieser Jahreszeit. Gibt es sie momentan schließlich auch in Hülle und Fülle, die süß-sauren Früchte. Und weil wir sie so mögen, kommen sie natürlich in allen Variationen auf den Tisch: als Knödel, als Marmelade, als Chutney (da probier ich die Woche mal ein neues Rezept – wenn es gut ist, gibt’s das auch bald hier) und – was selbstverständlich nicht fehlen darf – als Kuchen. In diesem Jahr steck ich die Marillen aber nicht wie üblich in den klassisch hellen Teig, sondern in eine Schoko-Nuss-Mischung. Habt ihr auch Lust bekommen? Dann findet ihr das Rezept dazu weiter unten.

Im übrigen würde ich mich riesig über eure Marillen-Rezepte freuen. Tippt oder verlinkt sie also gerne ins Kommentarfeld. Hier warten nämlich noch einige Früchte darauf, verarbeitet zu werden. 

Schoko-Marillenkuchen 

Zutaten: 
– 5 Dotter
– 200 g Butter
– 150 g Staubzucker
– 100 g flüssige Schokolade
– 200 g Mehl
– 1 EL Backpulver
– 1 EL Kakao
– 5 Eiklar
– 100 g Kristallzucker
– 100 g Walnüsse
– 1 kg Marillenhälften

Zubereitung:
Dotter mit Butter und Staubzucker schaumig rühren, dann flüssige Schokolade einrühren; Mehl mit Backpulver und Kakao versieben; Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl- Backpulver- Kakaogemisch und Walnüssen unter die Dottermasse heben, den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen, mit Marillenhälften belegen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad circa 40 Minuten backen.

1 Shares

1 comment

  • Der Marillenkuchen schmeckt köstlich! Ich hatte noch einen Rest Buchweizenmehl da und hab ihn zur Hälfte damit gemacht – sehr flexibel Dein Rezept – danke dafür!

    Ahja und weil ichs in den Insta-Stories gesehen habe: gibts vielleicht auch bald ein Rezept für Deine geniale Gnocchi-Variante? Würd mich freuen!

Leave a Reply to Karin Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *